Abschiedsblog

Galerie mit Bildern von Birgit:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Galerie mit Bildern von Freunden:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hallo liebe Freunde von Birgit,

hier könnt Ihr alles schreiben und posten, was Ihr Birgit noch mitteilen wollt. Sie würde sich sehr über viele Kommentare, Wünsche und Gespräche freuen.

Bilder für die Galerien bitte an info@christian-agne.de senden, baue ich dann ein.

Liebe Grüße

Christian Agne

http://www./

O cartaz é realmente uma belíssima representação artística sobre o que era a F1 naquela época. E a 1a vitoria de Bruce McLarem com a M7A foi um marco historico, seguido de muitos títulos, e que permanece hoje como tradição de peso na conquista de outros. Hamilton que o diga.

Willi

Liebe Birgit,

ich hatte die ganzen Jahre immer Deinen Geburtstag in meinem Terminkalender stehen. Heute – an Deinem 40. Geburtstag – hatte ich mir vorgenommen, Dir zu schreiben. Ich dachte, das wäre eine schöne Gelegenheit, noch mal etwas voneinander zu hören … Was ich jetzt lese, macht mich sehr traurig und ich bedauere, dass wir so lange keinen Kontakt mehr hatten. Aber wie es scheint, hast Du bis zum Schluss nichts von Deiner Fröhlichkeit verloren und warst in den letzten Stunden Deines Lebens im Kreise Deiner Lieben.

@Familie & Freunde: Ich wünsche Euch viel Kraft und auf das die Erinnerung nie verblasst. Ich werde Birgit immer als fröhliche und engagierte Persönlichkeit in Erinnerung halten.

Maach et jot, Dein alter Arbeitskollege Willi

Stephan N.

Mein herzlichstes Beileid!

Kann sowas nicht verstehen… Sie hat sich doch so genial ernährt, normalerweise hätte da kein Krebs existieren können.

Auch mein bester Freund starb sehr früh an einer Herzkranzverfettung durch falsche Ernährung, bei ihr schlägt der Tod dennoch zu. Das will man nicht glauben.

Ich glaube es ist wie sie es selbst schon geschrieben hat, Karma… die besten sterben oft jung.

Ich wünsche Ihrer Familie und allen Freunden viel Kraft, und sicherlich in ihrem Sinne immer nach vorn zu schauen!

Jochen Friedrich

Liebe Birgit,
Du kannst meine Zeilen sicher lesen, egal wo Du bist.

Als gläubiger Christ habe ich einen diesbezüglichen Wunsch für Dich, den ich gerade denke und Du ihn bestimmt wahrnimmst.

Schade, dass ich es verpasste, den Kontakt zu Dir zu halten!

Herzlichst,
Jochen

Achim Blume

Liebe Birgit,

wir kennen uns von der Veggie-Worl in Wiesbaden vor zwei Jahren. Ich war damals auf der Suche nach einem guten Mixer und an Deinem und Erwins stand kam ich mir sofort „aufgehoben“ vor. Ich bin damals sofort als Partner eingestiegen.
Gestern hatte ich einen Smoothie-Workshop und verkaufte einen Mixer, die leider derzeit nicht lieferbar sind ich ich mit Dir Kontakt aufnehmen wollte.
So bin ich heute auf Deiner Seite auf diese Nachricht gestoßen!
Ich erzählte gestern noch von Dir und auch dass unsere Zellen eigentlich unsterblich sind, wenn wir sie richtig ernähren.
Aus diesem Grund schockt es mich umso gewaltiger diese wahre Geschehnisse hier zu lesen.
Du hast die Welt ein Stück besser gemacht
Du hast dafür gesorgt das die Menschen einen anderen Weg gehen
Du warst für viele die Rettung
Du bist Deinen Weg gegangen wie keine andere

Und wenn Du mir erlaubst sage ich Dir meine These………
DU, ich, viele andere offene und anders denkende Menschen sind „den oberen Zehntausend“ ein ganz großer Dorn im Auge, weil wir eben die Menschen wach rütteln. Das ist nicht gewollt, weil die Menschen leichter zu lenken sind, wenn sie krank sind. Ich bin fest davon Überzeugt, deren „Dunkelmächte“ sollen dafür sorgen uns nicht zu groß werden zu lassen. Auf welche Art auch immer.

Ich weiß, dass es Dir nun besser geht, weil ich vor 20 Jahren meinen besten Freund verloren habe und er sagt mir immer wieder wie gut es ihm nun geht.

Ich werde auch Dich nie vergessen!

Achim

Alan

Wow – wie rührend und (auf)rüttelnd…und interessant!

Jedoch,nun ja, dunkle Mächte haben nur bedingte Macht und m.E. nach eher Interesse an „wichtigen“ Menschen in gewissen Machtpositionen.

Wie dem auch sei, es bleibt alles Mutmaßung und Spekulation, es sei denn, wir haben den „direkten Draht“, wireless sozusagen.

Ach…..by the way,
welche Rolle spielt der E-Smog bei dem aktuell soo rapide steigenden Krebgeschehen? Da gibt es so viele versch. Faktoren, dass ich es mir auch nicht erklären kann, warum meine engste und bewusste (vegan lebende) Seelenschwester am 07.11.2015 von mir, von uns allen ging…

Gott behütet uns alle, wir sind in Sicherheit, so oder so, so und so.

Alan

car insurqnce

Hey, when I read this I was like… WHERE IS THE REST! Here is the thing. NO one writes about dracula because they realize he is the hardest Vampire to write for! am i wrong? possibly, but I am still interested in seeing a piece about this developl.

Maximilian Schmidt

Liebe Birgit,

ich war sehr traurig die Fotos von Dir in Krankheit zu sehen und über die Nachricht von Deinem Tod, gleichzeitig strahlst Du jedes Mal lebensfroh und gibst mir Mut.
Ich danke Dir für Deine Wildkräuterseiten, die ich als Leser sehr hilfreich und inspirierend finde.
Ich wünsche Dir das Allerbeste wo Du jetzt bist und alles erdenkliche Gute auf Deiner Reise.

Herzlichst
Maximilian Schmidt

Sanna

Ich denke jeden Tag an dich, wenn ich meinen Smoothie zubereite, und vermisse dich…liebe Birgit, ich hoffe, es gehe dir an dem Ort, wo du nun bist, gut!

Chris

I will miss you Birgit. I am happy that you are free now. I look forward to the day when we will see each other again.
Chris

Gabriele Krause-Hisgen

Liebe Birgit,
mit Deinem erfirschenden Wesen und den vielen inspirierenden Hinwesien zu Kräutern und Ernährung bleibst Du in meinem Herzen. Wenn ich Smoothie zubereite, denke ich an Dich. Danke für all die schönen Begegnungen.
Gute Reise
Mit herzlicher Umarmung
Gabriele

Helenka Leonhard

Hej liebe Schwester, ich bin sicher, du bist auf dem richtigen Weg in die Freiheit und in guten „Händen“. Ich war nicht physisch bei dir, aber in meinen Gedanken und Gebeten hab ich dich begleitet und ich bin sicher, du konntest es fühlen.
Danke dir für deine Kraft und Schönheit und für alles, was ich lernen durfte.
Freude und Segen auf all deinen Wegen. In herzlicher Verbundenheit
Helenka

Elke

Liebe Birgit, ich komme gerade auch aus „Zufall“ auf deine Homepage, da ich nach Wildkräutern gesucht habe. Erfreut deine Homepage gefunden zu haben, die ich noch nicht kannte, und gleich darauf, erschrocken, dass du von uns gehst oder gegangen bist? Das konnte ich jetzt nicht finden. Ich würde mich freuen, wenn dich meine Worte noch erreichen.
Ich glaube daran, dass es einem gut geht, wenn man gestorben ist. Ich denke, es wird etwas Leichtes sein. Hingegen haben die Hinterbliebenen es bestimmt etwas schwerer. Wenn sie jedoch auch an etwas Positiven nach dem Tod glauben, dann wird es Ihnen auch leichter fallen. Vielleicht könnt Ihr auch irgendwie in Kontakt bleiben. Wir kennen uns von Rohkosttreffen und ich habe dich als so positiven, liebenswerten Menschen kennengelernt und wünsche dir, egal was passiert, egal wo du gerade bist, vor allem Vertrauen und ein Loslassen. Alles was ist, hat seinen Sinn, so hart es auch manchmal sein mag. Ich schicke dir viel Liebe und Kraft, auch deinen Nächsten. Deine Elke Anders

Yogi

Du liebe schöne Seele
so kurz war dein Weg im Hier, und so lang der Ausgang…
Danke für all die intensiven, schönen udn verrückten Momente mit dir, habe deine Wesen und deine Ausstrahlung sehr genossen, sie wird mir fehlen wie alles andere an dir. Hoffe du hast es jetzt besser, und weiss dass wir uns wiedersehen werden. Du bist uns nur ein Stück voraus gegangen, und wo du jetzt bist werden wir auch bald alle sein. Hab es gut derweil, bis bald!
In Liebe: Yogi

Monika H.

Liebe Birgit,
nun bist Du ins Licht gegangen.
Ich bin dankbar Dich kennengelernt zu haben. Ich denke an das Tanzen auf dem Sommercamp, Deine Kräuterführung, die Begegnungen im LPHI.
Danke das Du Dich in Deiner Krankheit mitgeteilt hast uns teilhaben hast lassen, das hat Dich mir noch ein Stück nähergebracht.
Alles, alles Liebe für Dich…wer weis…vielleicht begegnen wir uns wieder …..nochmal alles, alles Liebe für Dich!
Monika H.

Gunther Buch

Liebe Birgit,

In den letzten Tagen habe ich immer mal wieder an dich gedacht, als ich z.B. mit meinem alten Rennrad von Mühlheim am Main (wo ich seit Oktober 2014 wohne) nach Frankfurt geradelt bin. Ganz in der Nähe bei mir sind die Seen mitten im Wald, an denen wir mal zusammen geschwommen sind.

Und dann kommt dieses Mail von Dir, das mich zum ersten Mal seit langem umhaut.

Und der ganze Kram hier in der Firma (Umicore, war mal Degussa, bin seit Anfang 2014 hier) ist auf einmal so egal.

Ich erinnere mich gerade daran, wie ich dich in meinen Armen gehalten habe in meiner Wohnung in Bad Vilbel – du warst immer die einzige Frau, die genauso groß war wir ich. War ein schönes Gefühl, aus vielen Gründen.

Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, dass du es bald überstanden hast, es sei denn du möchtest dich noch von deinen vielen Freunden verabschieden – und das dauert ja auch.

Ich nehm dich in die Arme und drück dich ganz vorsichtig.

:-***

Dein Gunther

DaJana

we are so much more undiscovered
than we are discovered.
kobi yamada

vielleicht ist es kein weggehen
sondern ein zurückgehen?

sind wir nicht unterwegs
mit ungenauem ziel
und unbekannter ankunftszeit
mit heimweh im gepäck?

wohin denn
sollen wir gehen
wenn nicht
nach hause zurück?
anne steinwart

may the hands
of the ONE
keep you safe
and guide you
THROUGH

liebe + l-ich-t.
DaJana

ps. der schmerz, den ich jetzt fühle
ist teil meines früheren glücks.
nach cs lewis

Anja

Liebe Birgit,

es war wie immer wunderschön bei Dir. Ich werde die Wärme Deines Lachens immer in meinem Herzen behalten!
Ich drücke Dich in Gedanken und danke Dir für die besondere Freundschaft.

Wenn Du irgendwo da draußen meinen Papa siehst sag ihm das ich ihn liebe und das es uns gut geht.

Für mich stirbt noch immer die Hoffnung zuletzt. Vielleicht kommt doch noch alles anders als wir jetzt glauben.

Hab Dich lieb und verzeih mir das ich nicht immer bei Dir war.

Liebste Grüße Anja

Andrea Schollmayer

Liebe Birgit,
das alles ist so unwirklich für mich.
Ich lese diesen Blog, ich sehe die Bilder von Dir, von Dir mit Deinen Freunden und ich kann und will es nicht glauben, dass Du dabei bist, zu gehen.
Auch ich glaube an Spontanheilung, so wie in diesen YouTube Filmen über die Instant Miracles, aber ich glaube auch daran, dass die Seele ihren Weg geht und der Körper folgt.
Ich weiß, dass ich nichts weiß und doch schon vieles gehört und gesehen habe. Waren es nicht die Botschaften der Seelen, die uns nach ihrem körperlichen Verlassen bisher immer mitgeteilt haben, dass es ihnen gut geht und dass sie sich auf ihre neue Aufgabe freuen?
Dass sie sich erleichtert fühlen, das Leid hinter sich zu lassen und weiter gehen zu dürfen?
Ich kann nicht ermessen, wie Du Dich jetzt gerade fühlst und was Dein innerer höchster Plan ist.
Ich weiß nur, dass ich Dich jetzt schon vermisse.
Ich habe es immer geliebt, wenn ich Dich im Tempel entdeckt habe. Du bist ja auch nicht zu übersehen mit Deiner Größe und dann oft auch noch mit den wallenden Gewändern.
Ich mochte unsere Unterhaltungen, die immer sehr lehrreich und Horizont öffnend für mich waren. Und selbst jetzt, im Bett liegend, bist Du immer noch sprudelnde Quelle und Inspiration.
Du hast Dein Wissen und Deine Entdeckungen immer gerne und mit Freude und Enthusiasmus geteilt und tust es auch jetzt noch.
Muss gerade lächeln, wenn ich an Freising denke, wo Du in unserem Domizil geduscht hast und wir dann wie nebenbei eine kleine Unterrichtsstunde über natürliche Haarpflege erhalten haben.
Welche Frau ist mit einem Transporter-Mobil unterwegs, schläft darin und wäscht sich im Fluss? Bestimmt sind es nicht so viele.
Und welche spürt, das sie Elektrosmog belastet, zieht die Konsequenzen daraus und richtet sich dann auf so ganz spezielle Art nach den Elementen ein?
Und alle, die das hier lesen, kennen diese ganz besondere Frau gut.
Ich bin mir sicher, dass Du uns alle immer wieder überraschen konntest und kannst.
Ich habe innerlich immer wieder den Hut vor Deinem Wissen und auch Deiner Offenheit für Neues gezogen. Du hast von Dingen erzählt, die ich vorher noch nie gehört hatte oder zumindest niemand kannte, der das schon erlebt hat.
Ich sag ja, eine sprudelnde Quelle…….
Und nun sitze ich hier und denke mir: Warum fährst Du nicht einfach zu ihr?
Ich scheue den Weg und ich weiß auch nicht, wie viele Menschen Du gut um Dich haben kannst.
Also schreibe ich, in diesen Blog und bin auf diese auch ganz besondere Weise mit Dir und meinen Erlebnissen mit Dir zusammen.
Möge das geschehen, was Deinem und dem höchsten Plan entspricht. Mögest Du in Frieden und in Liebe sein und möge das Beste für Dich geschehen.
Ich bin dankbar, dass ich Dir begegnet bin.
In Liebe, Andrea

ruru-jinro.net

Ciao! piacere di conoscerti! stavo sbirciando tra gli altri partecipanti al contest di erika e trovo il tuo blog, bellissimo!!! le decorazioni dei tuoi dolci mi piacciono davvero tanto, hanno stile e sono perfette!!! anche questa ricetta salutare mi piuace molto, e le foto da rivista! mi interessano moltissimo i dolci un pò usa, ho una passione, hanno un che …da oggi ti seguo, se ti va di passare da me aricambiare non posso che essere contenta, a presto!

http://www./

Autumn in my neck of the woods (sorry for the cliche) has been up and down weather. My head is ready to explode with sinus pressure. Gray hair! YES! Reminds me that I need to buy a box of Nice and Easy coloring.

http://www./

O Grietje, dat is echt weer een prachtig knuffeltje. Zo'n poezewoes die je het liefst heel veel wil knuffelen.Bijzonder knap hoe jij toch zomaar tot zo'n toffe creaties kan komen én het patroontje met zovelen wil delen. Jij bent echt wel een heel bijzonder iemand met een groot hart.'n hartelijke groet, sneksniltje

Isha Reike

Liebe Birgit,

auch ich möchte mich von Dir mit einigen Worten, die mir noch am Herzen liegen
verabschieden.
Irgendetwas in mir möchte noch gar nicht glauben, dass Du gehst. Du bist noch so jung und doch ist Deine Zeit, hier in diesem Körper, zu Ende.
Meine liebe Schwester, ich freue mich, Dich kennengelernt zu haben und ich wünsche Dir von ganzem Herzen einen friedlichen und guten Übergang ins Licht.
Vertraue darauf, dass Du in Gottes Händen bist und Du nicht nur von all Deinen Lieben mit ihren guten Gedanken und Wünschen begleitet wirst, sondern auch von all den Engeln die über Dich wachen auf dem Weg nach Hause. Alles, alles Gute, liebe Birgit. Ich bin jeden Tag mit meinen Gedanken bei Dir und dazu brennt auf meinem Altar vor Deinem Bild eine Kerze. Möge auch Ihr Licht Dir helfen bei Deinem Transformationsprozess.

23 AMOR, AMOR, AMOR von Lieder des Herzens

-nur Gitarre und Gesang- (leise + langsam)

So zart wie eine Rose

Öffnet sich mein Herz

Und steigt zu DIR empor

AMOR, AMOR, AMOR

Engel zu beiden Seiten

Wollen mich begleiten

Zum GROßEN HERZ empor

AMOR, AMOR, AMOR

Ich bin nicht verloren

Werde neu geboren

Still, still, still!

ES IST, weil GOTT es will

Beim Empfangen dieser Hymne sah Hans Jocher eine Vision:

Er sah ein kleines sterbendes Mädchen, an dessen Bett links und rechts Engel saßen und begleiteten.

Das sehe ich auch bei Dir, liebe Birgit.

Alles, alles Liebe und eine innige Umarmung für Dich

Isha

Sanna

Liebe Birgit, du starke, tapfere und mutige Seele, es tut mir so unendlich leid, von deinem Zustand zu lesen…ich hatte ja keine Ahnung und bin grad etwas sprachlos und betroffen…Persönlich kennen wir uns leider nicht, nur per EMail, weil ich eine Kundin von dir bin und heute, weil ich jemandem den PowerSmoother weiterempfehlen wollte, nochmals auf deine Homepage gegangen bin und dann diese Hiobsbotschaft gelesen habe…:-( So gerne hätte ich dich noch persönlich kennengelernt, letztes Jahr, wo du hier in der Schweiz einen Kurs gegeben hast, hat es für mich ja leider nicht geklappt und ich hoffte so sehr, dich bei einer anderen Gelegenheit zu treffen. Ich wünsche mir – und nicht nur mir, sondern auch für dich – dass es doch noch eine positive Wende für dich gibt und du noch bleiben darfst, damit du u.a. uns deine Begeisterung und dein Wissen weitervermitteln kannst – unser Planet hat doch Menschen wie dich nötig! Ich kann und will es einfach nicht akzeptieren, dass du so jung Abschied nehmen musst…es macht mich einfach nur traurig.
Ich drück dich lieb und wünsche dir auf deinem weiteren Weg viel Licht, Liebe und Wärme und von Herzen alles Gute und dass es so kommt, wie es für dich richtig ist!

Christiane Kiss

Liebe Birgit!
Leider haben wir uns nie persönlich kennen gelernt, doch konnte ich durch deine Worte und Art und Weise wie du schreibst erahnen welch wundervoller und starker Mensch du bist! ich schicke dir Kraft und Liebe!
Danke, dass es dich gibt!
„In der Glückseligkeit sind wir entstanden.
In der Glückseligkeit wachsen wir.
Und am Ende unserer Reise
gehen wir in die Glückseligkeit ein.“
Fühle dich inniglich umarmt
Christiane

Regine Schumai

Liebe Birgit,

Steffi hat mir deine rundmail weitergeleitet – wir warten also mit dir auf ein Wunder und sind gleichzeitig darauf eingestellt, dass deine Seele doch gehen will. Ich würde sehr bedauern, wenn du unseren Planet Erde schon verlassen würdest! Deine Kurse sind einzigartig und sehr bereichernd.
Dein persönliches Engagement und deine Liebe, Wertschätzung und Be-geisterung für die Kräuter, Blumen, Bäume hat wohltuend ansteckende Wirkung und bringt Heilung durch die Verbindung zur Natur, die du eindringlich erinnerst.

Meine persönliche Begegnung mit dir, morgens im Garten der Green Lounge – die Begegnung der beiden Nomadinnen – war kurz aber intensiv und hat sich eingraviert. Ich sehe wie du, in Schönheit, so wie du geschaffen wurdest, die kleinen unscheinbaren Kirschen vom Boden liest und schwärmst, welch wunderbaren Geschmack und welch reichhaltigen Inhaltsstoffe diese Kirschen enthielten. Die wilden Kirschen, die die meisten anderen wegen ihrer Unscheinbarkeit verschmähten und unachtsam zertraten. Du wußtest um ihre Kraft und konntest sie würdigen. Ich werde dieses Wissen weiter geben und dich in unserem Garten auf diese Weise erinnern … noch schöner wäre du würdest demnächst wieder einen Kurs anbieten, für uns da sein – gereift durch das intensive Leben angesichts des Todes.

Ich werde zu dir tönen und singen und tanzen, liebe Birgit. …wenn deine Seele jedoch gehen will, so wird es mir eine Ehre sein dabei zu sein, um dich singend und tanzend im Kreis, der mit dir Verbundenen ein Stück zu begleiten und zu verabschieden.

mit herzlicher Umarmung – denke an dich und töne zu dir, wann immer ich Raum finde

Regine

„Nicht müde werden sondern dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten“ (Hilde Domin)

Simone

Liebe Birgit,

DU bist überall…
…und DU wirst nie fortgehen…

DU bist in den Barfußschuhen, in denen ich laufe…
DU bist in den tief orangenen süßenen Mangos, die auch ich so sehr liebe, genauso wie die Baobab…
DU bist in all diesen wundervollen Wildkräutern, die mir die Wiese schenkt und
DU bist in jedem leckeren grünen Smoothie, den ich anschließend trinke.
DU bist in so vielen Dingen, die ich liebe und schätze!
DU bist in der Freude, der Schönheit und in aller Liebe, die in diesen Erlebnissen stecken, immer wieder aufs Neue…
DU bist in dem Glück, in dem Frieden und in der Stille, aus der alles zu kommen und wieder zurück zu gehen scheint, die aber gleichzeitig immer hier und jetzt gegenwärtig bleibt… wie DU…
…und…
DU bist ewig in diesem Herzen hier…
…und überall…

in Liebe
Simone

PS: Du warst für mich genau die „Patin“ in Heiligenfeld, die ich mir ausgesucht hätte!!! Das Bild, das Du mir gemalt hast hängt an meiner Eingangstür bis es abblättert… auch dort bist DU…:-)))… und ich stell mir immer noch vor, Du könntest nochmal durch diese Tür treten. Wie geht’s Dir denn???

Barres, Barbara

Liebe Birgit,

entschuldige bitte, dass ich jetzt erst schreibe, ich war zwei Tage weg. Yves hat gestern mit uns telefoniert und gesagt, dass Du wirklich gehen möchtest. Das können wir gut verstehen. Manchmal ist es ja der beste Weg neu und frisch anzufangen. Mögen viele gute hohe Wesen Dir jetzt zur Seite stehen und Dir den lichtvollen Weg zeigen. Und dass Freude für Dich fühlbar ist. Wir unterstützen Dich mit unseren Gedanken und Gebeten. Denn es ist bestimmt, wie Du schreibst, nicnt immer ein Kinderspaziergang!
Wir versuchen Dir Bilder von unserem Haus zu schicken. Allerdings ist Robert den ganzen Tag nicht da. Also erst wenn er einen „klaren Kopf“ dafür hat.
Vielen herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort und das für Dich bestimmt mit ganz viel Aufwand!

Herzlichst,
Barbara und Robert

Ursula Meschede

Liebe Birgit,
es war wie ein Schock für mich, als ich von Deinem Zustand hörte und es hat mich tief berührt, wie Du damit umgehst und Abschied nimmst. Abschied von einem Körper, der Dir nicht mehr dienen kann. Abschied von einer körperlichen Ebene, die nicht mehr funktioniert. Abschied von lieben Freunden, die Dir auf dem irdischen Weg begegnet und mit Dir ein Stück des Weges gegangen sind. Schon jetzt hast Du Ahnungen von weiteren feineren Ebenen des Bewusstseins, in denen Du Dich aufhalten und später für immer sein kannst. Das tröstet mich und freut mich für Dich. Ich wünsche Dir, dass wundervolle Geistwesen bei Dir sein werden, die Dich begleiten und leiten und Dir den Weg ins Lichtvolle zeigen.
Ich danke Dir für die Begegnungen mit Dir, die mir sehr präsent sind und ich halte Dich in Liebe in meinem Geist. Der Sinn Deines Lebens hat sich in einem Weg der zu Liebe und Weisheit führt, immer mehr erfüllt. Gehe Deinen Weg weiter in lichte und liebende Bereiche, dort werden wir uns eines Tages wieder begegnen.
Ich umarme Dich in Liebe
ursula

Katharina Herold

Liebste Birgit,

ich bin bewegt durch deine Worte, durch die Präsenz und das Leben, das sich in den Vordergrund drängt angesichts des Todes.
Meine Seele tut sich immernoch schwer es zu begreifen. Das kam für mich so aus heiterem Himmel… doch du sagst ja selbst, alles geht so schnell.
Es tut gut zu sehen, dass du planst und dir dein Fest des Abschieds bunt erschaffst und voller Freude. Ich hoffe sehr dabei zu sein.
Ich umarme dich voller Herzenswärme in Gedanken. Ich danke dir für die schönen Wildkräuterwanderungen, für deine in der Tat tiefstrahlenden Augen,
für deine Freude und für all die Liebe, die du so reich verschenkt hast.
Es ist schön, dir begegnet zu sein. Du hast mein Herz berührt.

Mögest du beschützt sein, egal wolang dein Weg dich auch führen mag. Mögest du immer von Liebe und Herzenswärme umgeben sein.
Ich schicke dir einen Regenbogen.
Und ich will mich nicht verabschieden. Ich will es einfach nicht. Ich wünsche dir immernoch ein Wunder. Doch wenn es geschehen sollte, dann werde ich dich loslassen, dir meine Liebe mit auf den Weg geben.

Danke, dass es dich gibt, Birgit. Danke für die schöne Zeit.

In Liebe,

deine Katharina

Monika Schwarz

Liebe Birgit,
Du schreibst über Dich:
„Es begann 2002 in Afrika… in einem Urlaub im Senegal….
Durch wohl die dortigen, besonders starken Energien und vielleicht auch das Nicht-vorhanden-Sein von allzu vielem Elektrosmog habe ich das erste Mal gemerkt, dass es noch etwas jenseits der uns bekannten materiellen Welt und Dimension geben muss.“

Ich war gerade im Februar seit längerer Zeit wieder im Senegal und es hat mir
gut getan. Ja, der Umgang mit der nicht sichtbaren Welt ist dort noch sehr präsent.
Sollte Deine Seele sich entscheiden in die unsichtbare Welt zu gehen, wünsche ich Dir ein leichtes und schmerzfreies Ankommen und viele gute Begegnungen mit Seelen, die zu Dir passen. Eine zeitlang „melding with the Tao“ und dann komm recht bald wieder. Deine wunderbaren Qualitäten werden auch auf Mutter Erde sehr geschätzt.

In Liebe Monika Schwarz

Marie-Nicole

Hallo Birgit,
Deine Füße Kribbeln.
Du hast Teebedarf.
Ich hab Dir Mozart Flötenmusik geschickt, da fängst du noch an zu tanzen!

https://www.youtube.com/watch?v=zQjwS0XhQCM

Genieß die Zeit!
Kannst du da mal raus an die frische Luft?

Also ich glaub an Wunder und lieb den Himmel auch.

Ich trink Pfefferminz-Zitronen Tee aus dem Garten.

Ich lieb Dich Birgit.

Vom Herz
Marie

Kurt Simon

Liebe Birgit,

gerne möchte ich dir noch erzählen, warum ich von Geburt in Zusammenhang mit dem Tod gesprochen habe.

Vor einigen Jahren hatte ich einen Traum. Der Traum war sehr bewusst, ich konnte mich an alles erinnern, doch aufgewacht war ich nicht, und den Traum beeinflussen war auch nicht möglich.

Ich steckte nackt in einem schwarzen, öligen, schlammigen, übelriechenden Sumpf, der von steilen Felswänden eingefasst war. Aus dem Sumpf schauten vier Holzpfähle senkrecht heraus, an denen ich mich verzweifelt festhielt. In der Felswand vor mir war ein mattschwarzes metallenes Tor, welches mich zu sich hinzog. Doch in mir war so viel Angst, dass ich mich eben verzweifelt an den Holzpfählen festhielt. Der Sumpf stank widerlich, doch durch das schwarze unheimliche Tor wollte ich auf keinen Fall hindurch.

Das Festhalten tat mittlerweile höllisch weh, meine Kraft ging zu Ende und bald kam der Zeitpunkt, an dem ich aufgeben musste. Es war keine Kraft mehr da. Sozusagen willenlos lies ich los und gab mich mit meinem ganzen Sein der Strömung zu dem schwarzen metallenen Tor hin. Ich war bedingungslos mit allem einverstanden, denn ich hatte keine Kraft mehr, Bedingungen zu stellen. Hauptsache der Schmerz des Anspannens lies nach.

Und dann geschah das Unglaubliche. Als ich das Tor berührte öffnete sich dieses und ich sah dahinter einen unbegrenzten Raum voller goldenen Lichtes in verschiedenen Schattierungen. Ich betrat diesen Raum und alle meine Bedürfnisse waren gestillt. Ich weiß gar nicht, was für Bedürfnisse das alles waren. Ich habe mich einfach nur unbeschreiblich wohl gefühlt, wie niemals zuvor. So schien es mir, es war einfach nicht mit Worten zu beschreiben. An diesem Ort konnte ich wundervoll regenerieren, zu Kräften kommen, genießen.

Und dann war ich wieder draußen, steckte wieder im Sumpf und hielt mich an den Pfählen fest. Doch jetzt konnte ich leicht loslassen und mich auf das Tor zutreiben lassen. Ich habe es berührt und wieder war ich in diesem wunderbaren Raum.

Es hat dann richtig Spaß gemacht, diesen Raum zu verlassen, um ihn später wieder zu betreten. …

Schwester, ich weiß, dass es diesen Raum gibt.

In Liebe
Kurt

Für Chandra, Alexandra, Jochen, Fabienne, Bernhard und Jana

Liebste Surya, Chandra, Alexandra, Jochen, Fabienne, Bernhard und Jana

Vielen Herzlichen Dank für Eure Segnung des Wassers, Euer Singen dieser wundervollen Mantren für mich und all Eure guten Energien. Ich fühle mich überaus gesegnet!!!

Das Wasser kam genau zum richtigen Zeitpunkt zu einem großen Teebedarf von mir – und nun kribbeln mir sogar meine Füße!

Ihr seid herzlich eingeladen alle zu meinem Abschiedsfest in Frankfurt!

Ich liebe, danke, ehre und wertschätze Euch und werde euch immer in meinem Herzen Behalten – und mein Besuch Eures Ashrams steht noch immer ganz oben auf meiner Wunschliste!

Eure Birgit

Kurt Simon

Liebe Birgit, liebe Schwester,

danke dass es Dich gibt, danke für Dein Vertrauen, danke für Deine Klarheit und Danke für Deinen Mut.
Du hast mich berührt und inspiriert. Es war ein Geschenk für mich, Dich teilweise in Deinen Prozessen begleiten zu dürfen – danke dafür.
Das Leben ist ein Mysterium und der Tod ein noch viel größeres. In diesem Zusammenhang fallen mir folgende Zeilen ein, die mich seit längerer Zeit beschäftigen. Gerne möchte ich sie mit Dir teilen:

„Der Tod ist gleichzeitig eine Geburt.
Sie kann leicht und wunderschön sein,
wenn wir uns ihr mit Frieden in
unseren Herzen hingeben können.
Den größten Frieden erreichen wir,
indem wir uns selber aus tiefstem Herzen
vergeben.
Also vergebe Dir selbst aus tiefstem Herzen.“
(Verfasser unbekannt)

Du wirst mir fehlen. Doch wer weiß, vielleicht geschieht doch noch ein Wunder.

Fühle Dich umarmt und Gleichmut, Liebe und Licht in Deinem Herzen.
Kurt

Elke und Ulrich Hellmann

Liebe Birgit,
es ist unendlich schade, dass wir nicht mehr zusammen lachen und reden können, aber es war eine wunderschöne Zeit mit Dir auf den Philippinen.
Wir wünschen Dir aber, dass Deine Reise nach Hause Dich mit viel Licht und Liebe begleitet. Gott kennt Deine Gedanken und hat bestimmt noch viel Schöneres mit Dir vor.
In Liebe und Licht
Deine Freunde Ulrich und Elke

Silvio Rhode

Is this the end, beautiful friend?

Hallo liebe Schwester Birgit,
ist sie schon gekommen die Zeit, ist es wirklich schon so spät? – Aus den wenigen Begegnungen die wir gemeinsam hatten, nehme ich die Erinnerung an dich und deine klar strahlenden Augen mit, und sei gewiss, all die Jahre die uns hier so Gott will noch bleiben, wirst du und dein Sterben ein Teil unserer Erinnerungen bleiben und in unseren Herzen weiterleben. Du, die du nun entschlossen bist den Weg, den wir alle gehen werden, voraus zu gehen. Ich empfinde deinen Mut und deinen Umgang damit als große Inspiration.
Wenn der große Meister an unsere Tür klopft, dann ist unsere Reaktion meist, „nicht heute“. Doch das Leben ist der „Narr der Zeit und Zeit, die messend schaut die ganze Welt, muss enden“. Vor vielen Jahren hatte ich ein karmisches Nahtoderlebnis. Ich wußte, meine Zeit war gekommen, aber ich wehrte mich mit aller verzweifelten Kraft dagegegen. Obwohl ich vorher mein Leben nicht besonders schätzte, durchhallte mich eine ungläubige Panik „Nein, nur nicht heute, schenk mir noch ein wenig Zeit, es gibt noch soviel zu tun, Gnade Gnade“, – aber die Kraft war unerbittlich und zwang mich nach einem langen Kampf zum aufgeben. Dieser Moment des Loslassens, des totalen Aufgebens, war der Moment, in dem ich in ein weisses allumfassendes Licht gesogen wurde in dem ich vollständig aufging. All die Fäden meines Lebens, all die Menschen und Tiere die ich kannte, die, den ich nur für einen Moment begegnet war oder die mit denen ich tiefer verbunden war, jedes Lied das ich gehört hatte, jedes Buch das ich gelesen hatte, jeder Geist den ich berührt oder nur gestriffen hatte, nicht nur in diesem Leben auch in den unzähligen Wiedergeburten die schon hinter mir lagen, all diese Verbindungen die in unserem Leben zu einem feinen hochkomplexen Netz verwoben sind, lagen plötzlich in einer Explosion des totalen Überbewußtseins in ihrer ganzen Tiefe und strahlender Klarheit völlig offen in einem einzigen ewigen Moment verdichtet vor mir. Und ich sah: alles war gut! und genauso wie es sein sollte. Nun, ich blieb nicht dort in dem Licht, ich sank zurück in dieses bittersüße Tal der Tränen, die Illusion von Raum, Zeit und Ich, und durfte/musste mein Leben fortführen. Das ist auch schön (meistens). Aber dieses Licht des absoluten Bewußtseins werde ich nie vergessen und dorthin möcht ich eines Tages zurückkehren.
Fühl dich ganz herzlich umarmt, ich werde dich nie vergessen, die Worte die du mir sagtest, die Liebe und das Verstehen, das du mir gabst. Danke für die Zeit! Es ist nur ein kurzer Moment, in dem wir scheinbar getrennt sind, bevor wir uns alle wiedersehen werden. Lass uns in interstellarer Verbindung bleiben!
In Liebe,
Silvio

Simone

Oh, Liebe Birgit,

Das hat mich wirklich tief berührt – Henry und ich sind grade in Schweden und wandern auf Öland.
Ich kann das gar nicht glauben, und wusste von dem allen gar nichts… Nach wie vor hab ich die ganze Zeit Leute zu Dir empfohlen und gerade noch dran gedacht, dass ich dich endlich mal verlinken muss…. Sag, eine vorsichtige Frage: hast du denn grassaft, wildkräuter, Zitronenkur probiert? Ich weiß, dass beim Krebs die psychische Komponente nicht zu unterschätzen ist, aber ich bete meinen teilnehmern immer vor, dass es unmöglich ist, daran zu sterben, wenn man radikal umstellt auf diese Diät… Da fall ich echt vom Glauben ab…
Ich finde es aber sehr schön, wie Du mit deiner Situation umgehst, und den Wunsch nach dem feiern eines schönen bunten Festes würde ich gern nachkommen! Das haben wir für meinen Vater auch gemacht und das war sehr, sehr schön.
Henry kann es nicht fassenden würde gerne zu Dir kommen und dir Kräutersaft geben und sich kümmern, mal ein paar Tage, oder dir auch Geld leihen fürs hippokratesinstitut, wenn du dazu noch in der Lage wärst, ein Umzug dorthin…?

Fühl dich lieb umarmt, wir denken viel an dich!

Deine Simone

P.S.:
Alles, alles, alles Liebe, ich freu mich von Dir zu lesen, und wenn es nur ein paar Worte sind, und ansonsten wünsch ich Dir eine wundervolle Reise – die so traumhaft schön werden wird, wie wir uns das gar nicht vorstellen können in unsrem begrenzten Denken…. Wusstest Du: kleine Kinder, mit den Themen Gebrut und Tod konfrontiert und zum Malen gebeten – malen die Geburt schwarz und das Sterben Golden… 🙂

Herzensgrüße, Deine Simone

Kalidasi

Liebe Birgit,

ich denke an Dich und schicke Dir ganz, ganz viel Liebe und Licht. Ich bin so froh, Dich kennengelernt zu haben. Du wirst mir fehlen!!! Du hast immer so viel Herzlichkeit und Wärme ausgestrahlt. Danke für Alles, was ich von Dir bekommen habe, danke für die schönen Begegnungen mit Dir!

Sei umarmt und ich freue mich schon, wenn wir uns wiedersehen …

Alles Liebe
Kalidasi

http://www./

Weird. When I have flown around Baja, mostly talking to Mazatlan control, most of the conversations are in English. In fact I can’t think of having heard a frequency in Mexico with non stop Spanish. Why so much Spanish in Mexico City?

http://www./

BB,i'm not sissing the recipients, but the system that is so broken. We've all heard the story about the welfare recipients driving new Caddies, etc..These stories are part of our belief system at this point. At least the folks that i know.Jay,I'm in favor of offering 1mil$ to all people achieving Soc Sec age IF THEY WAIVE ANY medical benefits. Live fast die young-sorta.This would save a whole lotta buckos. Also i think most folks would take the money and run.BTW i had a vas and NOBODY paid my sorry ass.jim

good2go internet

he got Valerie Plame's name from the Vice-President. I'm surprised DICK CHENEY wasn't indicted as a co-conspirator.But the Democrats are taking the higher ground and not getting into politically motivated hearings and indictments.Right now there are bigger issues at hand right now like the economy, heathcare and the continuing conundrum in Afghanistan and Iraq.See with the righties it was politics first last and always which is why the GOP sucks at governing.

Karl Bogdanow

Liebe Birgit,
schade für mich dich nicht noch einmal besucht zu haben ,
als ich einige Male fast an Deiner Haustür – eben die
Autobahnfahrer – vorbei kam.
aber schön war es dich gekannt zu haben und mit dir einige Stunden
unterwegs gewesen zu sein : auf Wanderungen , auf dem Rainbow im
Schwäbischen und auch , dass du hier bei mir und Regina sein konntest.
Wenn auch nur kurz dafür einen tiefen Eindruck hinterlassend.

Liebe Birgit : Danke für alles und ich hoffe – so wie auch Du – dass
wir uns erneut treffen auf einer anderen Ebene , in einer anderen Zeit und auch anderen Bezügen – irgendwo anders eben.

Karl

Stefanie Welk

Es war, als hätt´ der Himmel
Die Erde still geküßt,
Daß sie im Blüten-Schimmer
Von ihm nun träumen müßt‘.

Die Luft ging durch die Felder,
Die Ähren wogten sacht,
Es rauschten leis die Wälder,
So sternklar war die Nacht.

Und meine Seele spannte
Weit ihre Flügel aus.
Flog durch die stillen Lande,
Als flöge sie nach Haus.

Liebe Birgit, Du Tapfere,
wir sind traurig, dass Du gehst.
Du hast uns so inspiriert mit Deinem Wissen,
Deinen vielen Verbindungen zu so vielen spannenden Menschen,
Deinem Singen, und jetzt auch mit Deinem Abschied, den Du so
bewusst gestaltest, mit Freude und Trauer und Liebe im Herzen.
Es war ein besonderes Geschenk für uns, Dich im Hospiz besucht zu haben
und in dieser speziellen Nacht zu singen.
Spann Deine Flügel aus und fliege heim!
Der Kolibri fliegt mit Dir…
com amor Stefanie, Kurt und Jasper

Esther, Silvio und Tochter Anouk

Kleine Laranjeirinha (*Apfelsinchen*), liebste Birgit, ob du jetzt schon anderswo erwartet wirst oder doch noch viel Lebenszeit auf der Erde bekommst, so oder so: wir nehmen dich beim Wort und schnuppern nach dir, in Andacht und Wertschätzung. Aber in unserem Herzen bist du für immer. Ich bin auch stolz auf dich. Du lehrst mich und uns etwas Besonderes. Lektionen in Sachen Liebe, Demut, Mitgefühl, Entspannung und Freundlichkeit und was das „ewige Leben“ bedeuten könnte…. Zum ersten Mal im Leben komme ich dem Begreifen nahe (aber doch nur ansatzweise) wie das ist mit der andere Seite eines Zyklusses von Geburt und eben Sterben. Was ich dir sagen wollte, weißt du schon, Schwester. Wir drücken dich herzlich, wir lieben dich, du zarte Kräuterfee!!! Deine Esther und der Silvio und die kleine Nouki aus Bremen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.